Schulter Anatomie

Missing

Schulter Anatomie

Schulter-Anatomie

-

Die Schulter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Als Schulter wird bei Wirbeltieren und beim Menschen die Körperregion zwischen Halsansatz und jedem der zwei Schultergelenke bezeichnet. Bestimmend für die äußere Form der Schultern sind die Schulterhöhe, der Deltamuskel und die Körperhaltung.

Die Schultern zählen zu den beweglichsten Körperteilen des Menschen, was insbesondere den Schlüsselbeinen zu verdanken ist – den Verbindungen zwischen Schulterblatt und dem Brustkorb. An den Schultergelenken sind die Oberarme in alle Richtungen drehbar. Die über die Schultern in verschiedenste Richtungen verlaufenden Muskeln sind deshalb, ähnlich wie der Nacken, für Verspannungen anfällig. Der Lymphabfluss aus dem Schulterbereich erfolgt über die Achsellymphknoten.

Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Schulter aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Tags: Schulter-Anatomie
2010 © Medical-World GmbH | Impressum